grafikanalyse.PNG

JACK HENRY & ASSOCIATES, INC.

 JACK HENRY & ASSOCIATES, INC. - Aktien- & Unternehmensanalyse

Grafische Kurzanalyse von Jack Henry & Associates (WKN: 888286 / ISIN: US4262811015)

Grafische Kurzanalyse von Jack Henry & Associates (WKN: 888286 / ISIN: US4262811015)

Das Unternehmen: Jack Henry & Associates, Inc.

Die JACK HENRY & ASSOCIATES, INC. ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Bereich der Transaktionsverarbeitung, der Automatisierung von Geschäftsprozessen und dem Managen von Informationen für mehr als 9000 finanzielle Institutionen und Unternehmen.

Dabei agiert das Unternehmen nicht immer unter dem Namen Jack Henry & Associates sondern bietet seine Produkte und Dienstleistungen hauptsächlich über 3 Kernmarken an.

Die Kernmarken

Jack Henry Banking (JHB) ist eine dieser Kernmarken und ein führender Anbieter von integrierten Datenverarbeitungssystemen für mehr als 1060 Banken, reichend von kleinen regionalen Playern bis hin zu großen Banken mit Vermögenswerten von bis zu 50 Milliarden. Diesen Kunden bietet das Unternehmen dabei drei verschiedene Kernplattformen zur Datenverarbeitung und mehr als 100 komplementäre Lösungen an.

Symitar ist die zweite Kernmarke des Unternehmens und ebenfalls im Bereich der Datenverarbeitung aktiv, fokussiert sich mit seinen Leistungen aber auf Genossenschaftsbanken aller Größen und hat fast 830 Kunden. Diese Kunden werden mit zwei verschiedenen Kernplattformen und mehr als 50 komplementären Lösungen bedient.

ProfitStars ist die dritte Kernmarke des Unternehmens und ein führender Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Bereich der Transaktionsverarbeitung, dem Risikomanagement oder auch der digitalen und mobilen Lösungen, die auf verschiedensten Plattformen und Systemen funktionieren und großteils an Kunden verkauft werden die keine Kernkunden des Unternehmens sind und damit mit keiner der Plattformen der anderen beiden Kernmarken arbeiten. Bedient werden mit diesen Produkten mehr als 9000 Kunden verschiedenster Größe.

Gegliedert wird das Geschäft des Unternehmens und damit aller 3 Kernmarken zusammen in die folgenden vier Segmente:

Die Geschäftsbereiche von Jack Henry & Associates

Kerngeschäft (KG), dieses Segment des Kerngeschäftes bzw. der Kernsoftware-Systeme beinhaltet das Geschäft mit den schon angesprochenen 3 Kernplattformen von Jack Henry Banking und die 2 Kernplattformen von Symitar. Diese Plattformen sind dabei zum einen für die Installation bei den Kunden selbst gemacht zum anderen können die Kunden die Informationsverarbeitung, die diese Plattformen durchführen, auch an Jack Henry & Associates auslagern.

Der Umsatz von Jack Henry & Associates gegliedert nach Geschäftsbereichen

Der Umsatz von Jack Henry & Associates gegliedert nach Geschäftsbereichen

Bezahlungen (BZ), in diesem Segment bietet das Unternehmen verschiedenste Leistungen an, die alle mit dem Thema der Bezahlungen zu tun haben. Die Leistungen reichen von umfangsreicher Software für Bankautomaten und das Verarbeiten der Transaktionen die über selbige stattfinden, über mobile Bezahlungslösungen die die Kunden bei sich selbst integrieren können um es so ihren Kunden wiederum zu ermöglichen Bankgeschäfte mobil zu erledigen, bis hin zu umfangreichen Transaktionsverarbeitungssystemen.

Dazugehöriges (DG), in diesem Segment läuft das Geschäft mit den schon angesprochenen 100 komplementären Lösungen von JHB und den 50 komplementären Lösungen von Symitar ab. Diese werden von JHB und Symitar zusätzlich zu ihren Kernplattformen an die Kunden verkauft und teilweise auch von ProfitStars an Kunden die keine Kernplattformen besitzen.

Anderes (AD), in diesem Segment verkauft das Unternehmen Hardware von Drittanbietern, darunter unter anderem IBM, HP, Canon, Epson oder auch Dell, bspw. im Zuge einer Installation der Kernplattformen bei den Kunden an diese weiter.

Aktienanalyse und die Kennzahlen der Jack Henry & Associates, Inc.

Im Jahre 1976 gründeten Jack Henry und Jerry Hall das Unternehmen Jack Henry and Associates (JHA), welches bereits im Jahr 1977 einen Umsatz von 115,222 US-Dollar erwirtschaftete. Doch das Wachstum des Finanzservice-Unternehmens nahm auch in den nächsten Jahren kein Ende, sodass das Unternehmen am 20 November 1985 an die Börse ging.

Doch auch damit war die Entwicklung des Konzernes noch nicht beendet, der seit 1999 gut 31 Unternehmen akquirierte und sich somit sowohl organisch als auch durch eben diese Akquisitionen zu einem führenden Konzern mit Stand Juni 2018, 6307 Mitarbeitern entwickelte, die in den 12 Monaten vor dem 30 Juni 2018 einen Umsatz von mehr als 1.5 Milliarden US-Dollar erwirtschafteten.

Fundamentales zu Jack Henry & Associates

Dabei ist nicht nur die Größe von JHA bereits solide, sondern auch das Wachstum kann sich mit jährlich durchschnittlich 7% in den letzten 5 Jahren durchaus sehen lassen.

Ebenfalls solide sind die Rentabilitätskennzahlen des Konzernes, wobei die Gesamtkapitalrentabilität von 18% sogar mehr als solide ist und von sehr klugen Investitionen zeugt. Ebenso stellt auch die operative Marge von fast 26% einen durchaus starken Wert dar, der von einer guten Marktposition und soliden Preissetzungsmacht zeugt.

Vor dem Hintergrund dieser Zahlen wirkt schließlich auch die Ausschüttungspolitik des Konzernes durchaus vernünftig, wobei der Konzern die Gewinne selbst ja zur Genüge (Wachstum) und sehr rentabel (Gesamtkapitalrentabilität) reinvestieren kann, die Aktionäre mit einem Pay-Out-Ratio von 28% aber dennoch beachtlich direkt an den Gewinnen mitverdienen.

Neben der Rentabilität und Ausschüttungspolitik kann man auch an der finanziellen Aufstellung nicht wirklich meckern, die mit einem Interest Coverage von 204 und einer Eigenkapitalquote von fast 62% enorm solide ist und auf keine Risiken aus finanzieller Hinsicht hindeutet.

Fazit - Buy oder Sell

Alles in allem halte ich die Jack & Henry Associates Inc. auf Basis all dieser Zahlen für einen fundamental hochattraktiven und qualitativ hochwertigen Konzern, der mit Blick auf die Produkte und das Geschäftsmodell wohl auch in den nächsten Jahren noch solide Wachstumszahlen aufweisen wird. Leider ist eben diese Einschätzung aber auch in der Preissetzung des Konzernes enthalten die mit einem KGV von 26 und einem EV/EBIT von 27 zwar nicht überaus hoch ist, sich aber im oberen fairen Bereich befindet und mich damit aktuell zu keiner weiteren Analyse führt. Aus diesem Grunde werde ich das Unternehmen aktuell nicht genauer analysieren, mir die JHA Inc. bei einem Preisrückgang aber auf jeden Fall einmal genauer ansehen.

Aktienchart der Jack Henry & Associates, Inc.

Aktienchart der Jack Henry & Associates, Inc.

Aktionärsstruktur des Konzernes

Aktionärsstruktur des Konzernes